Festprogramm

 

25 Jahre Koptisch-Orthodoxes Kloster

der Heiligen Jungfrau Maria und des Heiligen Mauritius in Höxter-Brenkhausen

vom 1.-3. Juni 2018

 

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Koptisch-Orthodoxen Klosters der Hl. Jungfrau Maria und des Hl. Mauritius in Höxter-Brenkhausen sind Sie sehr herzlich eingeladen, um mit uns gemeinsam das Jubiläum vom 1.-3. Juni 2018 zu feiern.

Wir wollen Gott danken, dass es in den letzten 25 Jahren gelungen ist, die ehemalige und sehr baufällige Klosteranlage in eine ökumenische Begegnungsstätte umzuwandeln und hier einen Ort zu schaffen, an dem verfolgte Christen Hilfe und Rat erfahren und eine neue geistliche Heimat finden können.

Ohne die großzügige Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen, des Kreises und der Stadt Höxter, der Dorfgemeinschaft Brenkhausen und der Schwesterkirchen sowie durch das ehrenamtliche Engagement vieler Menschen und Mitarbeiter wäre dieses kleine Wunder nicht möglich gewesen.

Deshalb möchten wir Ihnen danken und unsere Freude mit Ihnen teilen, indem wir Sie auf das Herzlichste zu unserem dreitägigen Jubiläumsprogramm einladen.

Bitte teilen Sie uns mit, an welchen Tagen Sie an unserem Programm teilnehmen werden, damit wir uns entsprechend auf Ihr Kommen vorbereiten können. Bitte melden Sie sich dazu mit dem weiter unten stehenden Formular an. Vielen Dank!


Freitag, den 1. Juni 2018:

Festakt mit den Vertreterinnen aus Politik und Gesellschaft

 

14.00 Uhr       Rückblick der ehemaligen Bürgermeisterin von Höxter, Frau Dorothea Baumgarten

14.15 Uhr       Rückblick von Prof. Dr. Klaus Töpfer (angefragt)

14.30 Uhr       Klosterführung von dem Holzbildhauer und Diakon Herr Gunter Schmidt-Riedig

15.00 Uhr       Vortrag von Dr. h.c. Michael Hesemann mit anschließender moderierter Diskussion von dem Publizisten und Journalisten Herrn Martin Lohmann

16.00 Uhr       Kaffee/Tee und Kuchen zum Empfang im Koptischen Kloster

18.00 Uhr       Begrüßung: Pastor Tobias Spittmann, Segen durch S.E. Metropolit Augoustinos

Abendweihrauchgebet mit S.E. Bischof Anba Damian in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist

18.30 Uhr       Festakt zu 25 Jahre Koptisch-Orthodoxes Kloster in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist

Begrüßung: S.E. Bischof Anba Damian, Diözesanbischof von Norddeutschland für Ökumene und im öffentl. Leben

Grußworte und Orgel-Musik von Herr Hermann Jansen

1) S.E. Dr. Badr Abdelatty, Botschafter der Arabischen Republik Ägypten (angefragt)

2) Herr Volker Kauder (MdB), Vorsitzender der Bundestagsfraktion von CDU/CSU

3) Herr André Kuper (MdL), Präsident des Landtags von Nordrhein-Westfalen

Musik

4) Herr Elmar Brok (MdEP)

5) Herr Christian Haase (MdB)

6) Herr Friedhelm Spieker, Landrat Kreis Höxter

Musik

Dankeswort und Einladung zum Empfang: S.E. Bischof Anba Damian und Pfarrer Dr. Christian Hohmann

Kirchenlied zum Abschluss

Musik

20.00 Uhr       Empfang im Kloster für die Gäste aus Politik und Gesellschaft und aus dem Ort Brenkhausen mit Buffet im Kreuzgang und im Refektorium

21.00 Uhr       Ende des Empfangs


 Samstag, den 2. Juni 2018

Theologisches Symposium im Kloster

 

9.30 Uhr        Ankommen und Empfang bei Kaffee und Tee

10.00 Uhr      Beginn des Symposiums: Begrüßung durch Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Martin Tamcke, Lehrstuhl für Ökumenische Theologie und Orientalische Missions- und Kirchengeschichte an der Universität Göttingen, S.E. Bischof Anba Damian, Koptisches Kloster in Brenkhausen

10.20 Uhr     Vortrag: „Ökumenische Bedeutung der Koptischen Kirche im Rahmen der ökumenischen Dialoggespräche“ (Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Martin Tamcke, Göttingen) und anschließende Diskussion

11.15 Uhr      Kaffee- / Teepause

11.45 Uhr      Vortrag: „Zur gesellschaftspolitische Rolle der Koptischen Kirche im heutigen Ägypten“ (Dr. phil. Sebastian Elsässer, Kiel) und anschließende Diskussion

12.45 Uhr      Mittagsgebet in der Klosterkirche

13.00 Uhr      Mittagessen im Kloster

14.00 Uhr    Grußworte: Bischof Dr. Dr. h.c. Markus Dröge, Bischof der Evangelischen Kirche von Berlin- Brandenburg-schlesische Oberlausitz und Vorsitzender der Evangelischen Mittelostkommission und Weihbischof Wilhelm Zimmermann, Bistum Essen und Mitglied der Ökumene-Kommission der Deutschen Bischofskonferenz

14.30 Uhr      Vortrag: „Vom mönchischen Leben. Entwicklungslinien des Mönchtums in Ägypten von den Anfängen bis zur Gegenwart“ (Prof. Dr. Siegfried Richter, Münster) und anschließende Diskussion

15.30 Uhr      Kaffee- / Teepause

15.50 Uhr      Vortrag: „Zur Neuorientierung der Koptischen Kirche in der Diaspora zwischen Tradition und Kontext“ (Prof. Dr. Fouad Ibrahim, Wunstorf)

16.50 Uhr      Abschluss des Symposiums: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Martin Tamcke und Pfarrer Dr. Christian Hohmann

17.30 Uhr      Ökumenische Vesper in der Klosterkirche mit Bischof Damian, Weihbischof Zimmermann, Pastor Tobias Spittmann und Pfarrer Dr. Christian Hohmann

18.00 Uhr      Empfang mit Abendessen

19.30 Uhr      Meditatives Singen und Klanggebete aus dem Herzen: Das TRIO MUSIKAVIVA (Ursula Shalina Kanitz, Roland Foresta, Sophia Becker) spielt einfache Lieder aus verschiedenen Kulturkreisen zum MITSINGEN und Lauschen - besinnlich bis lebendig. Wir tauchen ein in die heilsame Kraft von Gesang, Klang und Wort.

 

Am Samstag bietet UNICEF Höxter ab Mittag bis zum frühen Abend ein Kinder-Programm mit verschiedenen Aktivitäten an.


Theologisches Symposium am Samstag, 2. Juni 2018

Zum Thema: „Die Koptisch-orthodoxe Kirche und ihre Rolle im heutigen Ägypten und in der Diaspora“

im Koptisch-Orthodoxen Kloster in Brenkhausen

 

Das 25jährigen Bestehen des Koptisch-Orthodoxen Klosters in Brenkhausen nehmen wir zum Anlass, danach zu fragen, wie die koptisch-orthodoxe Kirche heute ihren Ort und ihre Bestimmung findet: Die veränderte politische Situation in Ägypten und die damit verbundene verstärkte Präsenz in der Diaspora führen auch zu neuen ökumenischen Begegnungen und Aufbrüchen. Gleichzeitig lebt die koptisch-orthodoxe Kirche aus der Tradition des ägyptischen Mönchtums, das in den letzten Jahren einen starken Zulauf zu verzeichnen hat. Diese vier Themen stehen im Mittelpunkt dieses Symposiums, zu dem wir Sie herzlich nach Brenkhausen einladen. Zum Abschluss feiern wir eine ökumenische Vesper und laden herzlich zu einem Empfang ein.

 

S:E. Bischof Anba Damian, Koptisch-Orthodoxes Kloster Brenkhausen

Professor Dr. Dr. h.c. mult. Martin Tamcke, Universität Göttingen

Pfarrer Dr. Christian Hohmann, Evangelische Kirche von Westfalen

Pastor Tobias Spittmann, Pfarrgemeinde St. Johannes Baptist

 

Referenten

Sebastian Elsässer ist seit 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Islamwissenschaft an der CAU Kiel. Sein Arbeitsschwerpunkt ist Gesellschaft, Religion und Politik im Ägypten der Gegenwart. Publiziert hat er u.a. zu den ägyptischen Christen (z.B. das Buch "The Coptic Question in the Mubarak Era"), sowie zum politischen Islam (Muslimbruderschaft) in Ägypten und Libanon.

 

Fouad Ibrahim, geb. in Ägypten, war von 1981 bis 2004 Professor für Sozialgeographie an der Universität Bayreuth. Seit 2002 ist er als Dozent für Geografie der Bibel am Theologiekolleg des St.-Antonius-Klosters in Kröffelbach/Taunus tätig und über 250 Veröffentlichungen publiziert, z.T. mit Barbara Ibrahim, über Ägypten, Sudan und Tansania, mit den Schwerpunkten Bevölkerung, Migration, Identitätswandel, Menschenrechte, koptische Diaspora in Deutschland und den USA.

 

Siegfried Richter ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter (zuständig für das Neue Testament in koptischer Überlieferung an der Arbeitsstelle „Novum Testamentum Graecum – Editio Critica Maior“) und apl. Professor am Institut für Ägyptologie und Koptologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Seine Forschungsschwerpunkte sind: das Neue Testament in koptischer Überlieferung, Ägypten in der Spätantike, Manichäismusforschung, Christliches Nubien und Magie.

 

Martin Tamcke ist Professor für Ökumenische Theologie unter besonderer Berücksichtigung der orientalischen Kirchen- und Missionsgeschichte an der Theologischen Fakultät der Georg-August-Universität zu Göttingen. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen: Christlich-islamische Koexistenz, Syrische Kirchengeschichte, Orientalisch-okzidentale Interaktion, Orthodoxie und Europa und Interkulturelle Identität.


Sonntag, den 3. Juni 2018

Weserprozession

 

ab 8.00 Uhr               Frühstück für die Seminarteilnehmer

9.00 – 11.00 Uhr       Koptisch-Orthodoxer Gottesdienst im Kloster Brenkhausen

11.00 – 12.00 Uhr     AGAPE-Mahl, Begegnung und Begrüßung der Gäste, insbesondere der ökumenischen Ehrengäste

12.45 – 13.45 Uhr     Ökumenische Weserprozession mit dem Dampfer auf der Weser von Höxter nach Corvey und zurück

14.15 - 15.15 Uhr      Ökumenisches Gebet in der St. Kilianikirche in Höxter

ab 15.30 Uhr             Empfang im historischen Rathaus in Höxter

Grußworte vom Bürgermeister Alexander Fischer (angefragt)

Segensgruß durch anwesenden Würdenträger

 

An allen drei Tagen sind Gäste im Kloster herzlichst willkommen auch außerhalb der geplanten Programmpunkte!


Anmeldungsformular

25 Jahre Koptisches Kloster Brenkhausen  (1-3. Juni 2018)

(Anmeldung ab 01.03.2018 möglich, Details können sich noch ändern)

Bitte kümmern Sie sich rechtzeitig um Übernachtungsmöglichkeiten, neben Zimmern im Koptischen Kloster und St. Markus-Gästehaus stehen Ihnen Unterkünfte in nahegelegenen Pensionen zur Verfügung (s. PDF: Hotels und Pensionen).

Für die Übernachtungen ist eine separate Anmeldung und Bezahlung erforderlich.

Weitere Unterkünfte finden Sie auch unter: http://www.hoexter-tourismus.de/gastgeber/unterkuenfte.html.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Download
Infos zum Symposium und Übernachtungsmöglichkeiten
Unterkünfte und Pensionen 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 277.6 KB
Download
Flyer Symposium 2018 Vorderseite
Flyer Vorderseite Kloster Druck_web.jpg
JPG Bild 4.3 MB
Download
Flyer 25 Jahre Koptisches Kloster
Flyer Klosterjubiläum Vorderseite_web.jp
JPG Bild 4.1 MB
Download
Flyer Symposium 2018 Rückseite
Flyer Rückseite Klosterjubiläum Druck_we
JPG Bild 5.5 MB
Download
Flyer 25 Jahre Koptisches Kloster Rückseite
Flyer Klosterjubiläum Rückseite6web.jpg
JPG Bild 5.5 MB


 Anfahrtskizze zum Koptisch-Orthodoxen Kloster

 

S.E. Bischof Anba Damian, Diözesanbischof von Norddeutschland

Koptisch-Orthodoxes Kloster der Heiligen Jungfrau Maria und des Heiligen Mauritius

Propsteistraße 1a, D-37671 Höxter-Brenkhausen

E-Mail: Bischof@koptisches-kloster-hoexter.de

Tel.: 05271/18905, Fax: 05271/36742, Mobil: 0172/5643647

         a) mit PKW:

Aus der Richtung Detmold kommend, fahren Sie die B 239 in Richtung Höxter vorbei an der ehem. Abtei Marienmünster. Nach dem Hinweis auf den Ort Fürstenberg führt die B 239 in eine Talsohle mit mehreren engen Kurven. Nach dem Ortsschild Brenkhausen biegen Sie nach links ab in den Ort Brenkhausen. Sie fahren geradeaus die Mühlenstraße in den Ort hinein und sehen links unten das Kloster liegen. Parkmöglichkeiten gibt es im Umfeld des Klosters. Aus der Richtung Höxter kommen, fahren Sie die B 239 in Richtung Detmold. Wenige Kilometer nach Höxter fahren Sie im Kreisel die erste Ausfahrt rechts nach Brenkhausen heraus und geradeaus auf der Kreisstraße in den Ort herein. Nach einer Weile sehen Sie links das Kloster liegen.

 

          b) mit Deutscher Bahn:

Mit der DB fahren Sie mit der NWB von Altenbeken in Richtung Kreiensen. Sie steigen in „Höxter-Rathaus“ aus. Von dem kleinen Halt der NWB im Stadtzentrum von Höxter können Sie mit dem Taxi zum Kloster Brenkhausen fahren. Bitte vorher die Taxifahrt anmelden: z.B. bei Taxi Walter (Tel. 05271-8808) oder bei Taxi Leifeld (Tel. 05271-1222 bzw. – 2208) oder bei anderen Taxiunternehmen in der Region. Aus der Richtung Kreiensen kommend, fahren Sie mit der NWB in Richtung Paderborn. Sie steigen in „Höxter-Rathaus“ aus. Zum Weg nach Brenkhausen.

 

c) mit dem Bus:

Nehmen Sie vom Bahnhof/Rathaus Höxter den Stadtbus Höxter Linie HX4 und steigen Sie bei der Haltstelle Brenkhausen Denkmal aus. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich das Koptische Kloster.


Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Koptisch-Orthodoxen Klosters in Höxter-Brenkhausen gestalten wir folgende Wettbewerbe für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und alle Interessierten:

 

1.   Einstudieren und Singen von Koptischen Liedern und Melodien nach Vorlage der CD des „Kathedralchors Kairo: Liturgie der Koptisch-Orthodoxen Kirche“. Anmeldungen und Proben bei Diakon Hany Shaker

2.   Auswendiglernen und Vortragen des Glaubensbekenntnisses in Deutsch, Koptisch und/oder Arabisch. Anmeldungen und Proben bei Diakon Attia Gawargy

3.   Auswendiglernen und Vortragen der Zehn Gebote in Arabisch und Deutsch. Anmeldungen und Proben bei Dr. Mina Damian

4.   Auswendiglernen von Psalmen in Arabisch und Deutsch. Anmeldungen und Proben bei Dr. Abraam

 

 Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und gutes Gelingen!