»Höxteraner helfen in Albanien«

 

Internationale Albanienhilfe trifft sich im Kloster Brenkhausen und in Himmighausen – weitere Aktive gesucht

Westfalen-Blatt vom 12.November.2021)

 

[mehr lesen]


»„Randale“ im Kopten-Kloster«

 

In einem Kabel-1-Reality-Format versuchen die Klosterbewohner, ungezogene Jugendliche auf den rechten Pfad zurückzuführen. Die NW hat zugeschaut – damit Sie es nicht tun müssen.

 Neue Westfälische vom 23/24. Oktober 2021)

[mehr lesen]


»Lob sogar aus der Schweiz«

 

Bischof Anba Damian von toller Resonanz auf die dritte Folge „ab ins Kloster“ begeistert.

Westfalen-Blatt vom 23/24.10.2021)

[mehr lesen]


»Vom betreuten Wohnen ins Kloster«

 

Bischof Damian hat rüstige Rentnerin aus Dortmund aufgenommen.

Westfalen-Blatt vom 26.10.2021)

[mehr lesen]



»Albanien im Kreis Höxter«

 

Internationale Albanienhilfe trifft sich in der Bildungsstätte Himmighausen.

kurier-verlag vom 23.10.2021)

 [mehr lesen]


»Brenkhausen-TV-Folge läuft am 21. Oktober«

 (© Westfalen-Blatt vom 09.10.2021)

 

Harte Jungs müssen „Ab ins Kloster“!


Montags und dienstags bieten wir im Kloster Abendessen an,

da das Restaurant St. Markus Ruhetage hat

 

Bitte melden Sie sich hierfür im Vorfeld an.

 

€ 10,-- pro Person




 

»Internationales Seminar mit Studenten im koptischen Kloster«

  Westfalen-Blatt vom 05.10.2021)

 

Neun Unis aus ganz Europa in Brenkhausen

 

 Brenkhausen – Studenten und Wissenschaftler von neun europäischen Universitäten diskutierten und referierten im koptischen Kloster in Brenkhausen. Drei Tage stand die europäische Migrationspolitik am Beispiel orientalischer Christen im Fokus. [mehr lesen]


 »Ökumenischer Dankgottesdienst: 19 Jahre Bibel TV«

  Bibel TV)

 Bibel TV hat Geburtstag! Der christliche Familiensender wird 19 Jahre alt und dankt Gott in diesem ökumenischen Gottesdienst aus dem Christus Zentrum Arche in Elmshorn. Die Predigten halten der gastgebende Pastor Hans-Peter Mumssen, langjähriges Mitglied im Programmbeirat von Bibel TV, und Bischof Anba Damian, Generalbischof der koptisch-orthodoxen Kirche in Deutschland.

 

Wer die Sendung vom 01. Oktober 2021 verpasst hat, der kann sie HIER in der Ruhe nachschauen.


Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier.

 

 

Wir suchen ab sofort

 

für unser Gästehaus St. Markus in Höxter-Brenkhausen

 

Verstärkung!

 

 

weitere Informationen


Montags und dienstags bieten wir im Kloster Abendessen an,

da das Restaurant St. Markus Ruhetage hat

 

Bitte melden Sie sich hierfür im Vorfeld an.

 

€ 10,-- pro Person







Die aktuellen Informationen zu den Tagen der Ägyptologie in Brenkhausen

„Helden, Heilige und Hieroglyphen“ vom 30. Juli-01. August 2021 finden Sie hier.


Tag der offenen Tür am Sa., 03. Oktober 2020

Am Samstag, 3. Oktober, von 10 bis 18 Uhr läd das Kloster zu einem Tag der offenen Tür ein. Alle Interessierten haben die Möglichkeit, die Räumlichkeiten selbstständig zu erkunden. Das Kloster zeigt die enormen Umbauarbeiten, Sanierungen und Renovierungen, die seit Mitte März durchgeführt worden sind. Ab 19 Uhr singt, bei passendem Wetter, im Rahmen der Aktion „Deutschland singt“ ein Chor im Klostergarten.


Ökumenischer Auto-Gottesdienst mit Dank- und Bittgebeten

am 17. Mai 2020 um 15.00 Uhr auf dem Gelände des Flugplatzes in 37671 Höxter-Brenkhausen


Beide Hände Richtung Himmel

Kirche geht neue Wege: Auto-Gottesdienst auf dem Flugplatz stößt auf große Resonanz

 (© Westfalen-Blatt vom 18. Mai 2020)

Brenkhausen (WB). „Wir wollen nicht den erhobenen Zeigefinger nach Berlin richten, sondern beide Hände Richtung Himmel zum Beten“. Diese Worte gab Bischof Damian mehreren Hundert Besuchern beim ersten Autogottesdienst auf dem Räuschenberg mit auf den Weg. Um das zu erreichen, wurde dem Glauben über die Konfessions- und Altersgrenzen hinweg gemeinsam Ausdruck verliehen." [mehr lesen]


Download
Die Osterbotschaft von S.E. Bischof Anba Damian
Ostern 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 285.6 KB


Liebe Gäste und Freunde,

Sehr verehrte Damen und Herren,

 

Aufgrund der aktuellen Situation wegen des Corona-Virus gilt im Kloster in Höxter-Brenkhausen bis auf weiteres:

1. Momentan werden keine Klosterführungen angeboten.

2. Einzelne Besucher, die zum Beten in die Kirche kommen wollen, haben nach wie vor Zugang zur Klosterkapelle.

3. Das St. Markus Hotel und das St. Markus-Restaurant (Kreisstr.45, 37671 Höxter-Brenkhausen) bleiben ab sofort und zunächst bis zum 19. April 2020 geschlossen.

 

Wir empfehlen ägyptischen Schwarzkümmel bzw. Schwarzkümmel Öl zur Stärkung des Immunsystem, es wurde schon im Alten Ägypten verwendet, man nennt es deshalb auch „Schwarzes Gold der Pharaonen“. Zur Desinfektion und Reinigung der Luft verwenden wir Koptischen Weihrauch in unseren Klosterräumen. Außerdem soll nach Zustimmung der Denkmalbehörde ein moderner und effizienter Klosterkamin im Refektorium gebaut werden. Durch die trockene Holzwärme können keine Viren überleben.

 

Trotz der ernsthaften Umsetzung der prophylaktischen Maßnahmen zu Eindämmung der Verbreitung der Infektion mit dem Corona-Virus und der damit einhergehenden „betrieblichen Zwangspause“ wird jedoch weiter intensiv gebetet. Seelsorgerische Gespräche, vor allem auch telefonisch werden angeboten und mittels moderner Technik wird das Bibelstudium mit den Gemeindemitgliedern  aufrechterhalten. Der seelische  Beistand und die Ermutigung der Menschen in diesen Tagen verlangen unseren besonderen Einsatz.

Die Prozesse der Reinigung, Instandsetzung, Sanierung, Verschönung  und Renovierung unseres Klosters und unserer Kirchen gehen ungehindert weiter.

 

Das Koptisch-Orthodoxe Kloster der Hl. Jungfrau Maria und des Hl. Mauritius in Höxter Brenkhausen ist bereit für die Brenkhäuser und Brenkhäuserinnen im Bedarfsfall kostenlose

  1. Fahrdienste z.B. zum Arzt, zur Apotheke u. o. zum Einkaufen etc. zu ermöglichen
  2. Warme und kalte Mahlzeiten anzubieten.
  3. Kalte und warme Getränke im Erholungsbereich der Klosterwiese bei Sonnenschein zu servieren.

Der Klostergarten bietet sich an als Erholungsort für das erschöpfte Personal wie z.B. Ärzte und Pflegepersonal des Krankenhauses St. Ansgar.



Aktuelle Veranstaltungen des Koptisch-Orthodoxen Klosters finden Sie unter: Termine.

Wir freuen uns, Sie bald in Ihrem Kloster begrüßen zu dürfen.

 


 „AUF DEN SPUREN DER HEILIGEN FAMILIE“

Begegnung mit der Christenheit in Ägypten

Ägypten-Reise vom 15. – 22. Oktober 2019

 

Erleben Sie Ägypten hautnah mit S.E. Bischof Anba Damian und geneßen sie die altägyptischen und koptischen Kultstätten. Mehr Informationen finden Sie unter: Ägypten-Reise.


Ausbau des Kellers seit Januar 2019


Neujahrskarte mit koptischer Übersetzung von Dr. Diliana Atanassova (Universität Göttingen)
Neujahrskarte mit koptischer Übersetzung von Dr. Diliana Atanassova (Universität Göttingen)

Die Heilige Familie in Ägypten 2018

 

Seit Anfang des ersten Jahrhunderts nach Christi Geburt feiern wir koptische Christen das Fest der Ankunft der Heiligen Familie in Ägypten. Ägypten war das einzige Land, das ihr dreieinhalb Jahre Schutz vor Verfolgung gewährte. Nur dank ihrer Flucht konnten Maria und ihr Verlobter Josef, der Zimmermann aus Nazareth, ihren Sohn – unseren Herrn und Erlöser Jesus Christus – vor dem Tod bewahren. Alle anderen Knaben unter zwei Jahren ließ Herodes in Bethlehem und Umgebung töten (siehe Matthäus 2. Kapitel).

Die Heilige Familie wanderte von Osten nach Westen und von Norden nach Süden bis zum Mittelpunkt Ägyptens nach Assiut, wo das heutige Kloster der Gottesmutter Maria (Deir el-Mohrak) ist. Das Fest der Ankunft der Heiligen Familie in Ägypten wird in der Koptischen Kirche am 1. Juni jeden Jahres mit einer Nil-Prozession gefeiert. An den einzelnen Aufenthaltsorten und Stationen ihrer Reise wurden Kirchen, Klöstern und Denkmäler gebaut. Die einstige Reiseroute der Heiligen Familie soll heute als Pilgerweg wieder reaktiviert werden, um Pilgern aus der ganzen Welt die Möglichkeit zu bieten, auf den Spuren der Heiligen Familie in Ägypten zu verweilen.

In diesem Jahr werden zwei 50-jährige Jubiläen in Kairo gefeiert: die erste Erscheinung der Muttergottes Maria in ihrer Kirche in Zaitun bei Heliopolis und das Jubiläum des Bestehens der St. Markus-Kathedrale.

Des Weiteren feiern wir das 100-jährige Bestehen der Sonntagsschule in Kairo, die von dem Heiligen Erzdiakon Habib Girgis gegründet wurde.

Das Kloster des Heiligen Minas in der westlichen Wüste Ägyptens (Marriott) wird von Abt und Bischof Anba Kyrillos geleitet und hat eine neue Auflage dieses kostbaren Buches in 10 Sprachen veröffentlicht. Es ist ein Wegweiser für Touristen in Ägypten mit schönen Bildern, Landkarten und ausführliche Erklärungen.

Ich möchte meine Bewunderung für Ihre großen Mühen aussprechen und mich bei Ihnen allen bedanken. Möge der Herr Sie reichlich belohnen. Ehre und Ruhm sei unserem Herrn und Erlöser Jesus Christus von nun an bis zur Ewigkeit. Amen.

 

Seine Heiligkeit Papst und Patriarch Tawadros II.

117. Nachfolger des Heiligen Evangelisten Markus und Oberhaupt der Koptisch-Orthodoxen Kirche weltweit