Das Koptisch-Orthodoxe Kloster heute (2016-2018)

 


Die Klosterruine damals (1973-1996)