Anba Damian zu Ostern in Höxter: »Wir sind nicht hoffnungslos!«

Osterbotschaft: Koptischer Bischof will Terror mit Hoffnung trotzen

www.westfalen-blatt.de vom 15. April 2017)

"Höxter (dpa). Die koptisch-orthodoxe Kirche will Hass und Terror mit festem Glauben, Liebe und Hoffnung begegnen. Das ist der Kern einer am Samstag verbreiteten Osterbotschaft von Anba Damian, dem Generalbischof der koptischen Kirche in Deutschland, der im Kloster in Höxter-Brenkhausen lebt. " [mehr lesen]


 Koptischer Bischof gedenkt Ostern der Opfer in Ägypten.

Der Bischof der koptisch-orthodoxen Kirche in Deutschland, Anba Damian, hat an Ostern dazu aufgerufen, auf die Terroranschläge in Ägypten nicht mit Hass zu reagieren.

www.evangelisch.de)

"Die Anschläge sollten Aggression, Angst und Hass säen, erklärte Damian in seiner am Sonntag in Höxter veröffentlichten Osterbotschaft. "Doch wir bleiben fest in unserem Glauben, in unserer Liebe und in unserer Hoffnung." Christen müssten ihre Welt vor Gewalt und Zerstörung bewahren." [mehr lesen]


„Wir Christen werden in unserem Land wie Insekten behandelt“

"Der Bischof der Kopten in Deutschland warnt, radikale Muslime seien nicht nur in Ägypten sehr stark, sondern auch hierzulande. Gegen den Islamismus empfiehlt er, junge Muslime besonders zu schulen."

Lesen Sie den kompletten Artikel der Welt vom 11. April 2017 unter folgendem Link:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article163619470/Wir-Christen-werden-in-unserem-Land-wie-Insekten-behandelt.html

Quelle: © Welt 2017, Texte und Fotos von www.welt.de sind urheberrechtlich geschützt.


„Der IS hat uns den Krieg erklärt“

 (©  www.idea.de vom 10. April 2017)

"Kairo/Berlin (idea) – Vertreter aus Kirche und Politik haben die beiden Anschläge auf koptische Christen in Ägypten am Palmsonntag scharf verurteilt. Dabei waren 44 Menschen getötet und 126 verletzt worden. Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) übernahm die Verantwortung dafür. „Wir sind erschüttert“, sagte der Generalbischof der koptisch-orthodoxen Kirche für Deutschland, Anba Damian (Höxter), auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. „Der IS hat uns den Krieg erklärt, und er führt ihn mit aller Härte.“ Er forderte die Regierung in Kairo auf, endlich mehr für den Schutz der christlichen Minderheit zu tun." [mehr lesen]


"Bischof Anba Damian: 'Kriegserklärung gegen Kopten'"

"Nach den jüngsten Anschlägen auf Kirchen in Ägypten mit mehr als 40 Toten schildert der Generalbischof der Kopten in Deutschland, Bischof Damian, Terror und Verfolgung der Kopten in seiner Heimat."

Lesen Sie den kompletten Artikel der Deutschen Welle vom 10. April 2017 unter folgendem Link:

http://www.dw.com/de/bischof-anba-damian-kriegserkl%C3%A4rung-gegen-kopten/a-38365974

Quelle: © DW 2017, Texte und Fotos von www.dw.com sind urheberrechtlich geschützt.


"Kopten-Bischof: Es wiederholt sich alles"

"Der koptisch-orthodoxe Bischof für Deutschland, Anba Damian aus Höxter, fordert nach den Anschlägen auf Kirchen in Ägypten mehr als tröstende Worte der Regierung."

Lesen Sie den kompletten Artikel des WDR vom 10. April 2017 unter folgendem Link:

http://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/kopten-bischof-damian-nach-attentaten-aegypten-100.html

Quelle: © WDR 2017, Texte und Fotos von www1.wdr.de sind urheberrechtlich geschützt.


 "Kopten-Bischof zu Attentat: 'Hört das denn niemals auf?'"

"Alexandria/Kairo/Höxter (epd/WB/rob). Eine Woche vor Ostern haben zwei blutige Anschläge auf Kirchen mit midestens 45 Toten Ägypten erschüttert. Der schwerste Anschlag ereignete sich beim Gottesdienst am Palmsonntag in der Stadt Tanta im Nildelta, als laut Staatsfernsehen ein Sprengsatz explodierte. Er sei zuvor in der koptischen Kirche St. Georg platziert worden. Mindestens 29 Menschen kamen hier ums Leben, hieß es unter Berufung auf das Gesundheitsministerium."

Lesen Sie den kompletten Artikel aus dem WESTFALEN-BLATT vom 10. April 2017 unter folgendem Link:

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Hoexter/Hoexter/2767784-Palmsonntagsanschlag-erschuettert-aegyptische-Christen-Damian-feiert-Ostern-nicht-in-Berlin-sondern-im-Kloster-Brenkhausen-Koptenbischof-zu-Attentat-Hoert-das-denn-niemals-auf

Quelle: © WESTFALEN-BLATT 2017, Texte und Fotos von www.westfalen-blatt.de sind urheberrechtlich geschützt.


 "Deutschland: Erste koptische Schule Europas öffnet im Harz"

"Das Internat soll orientalische Christen auf ein Studium in Deutschland vorbereiten."

(© Deutsche Evangelische Allianz e.V. 24.03.2017)

 "Bad Grund (idea) – Die koptisch-orthodoxe Kirche will in Bad Grund (Oberharz) ein Sprachinternat für Christen aus dem Nahen Osten eröffnen. Das sagte der koptische Generalbischof in Deutschland, Anba Damian (Höxter), der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Junge Christen aus altorientalischen Kirchengemeinden sollen dort ein Jahr lang 'Orientierungshilfe' für ein Leben in Deutschland und das Studium an einer Hochschule bekommen, so Damian. Zunächst sei die Aufnahme von 30 Schülern geplant, darunter ägyptische Kopten sowie christliche Syrer, Armenier, Äthiopier und Eritreer. 'Es ist der Schatz der Kirche, Menschen auszubilden, die nach uns die Verantwortung übernehmen können', sagte Damian." [mehr lesen]


 "Kopten haben Bad Grund lieb gewonnen"

"Bad Grund. In der früheren Grundschule Teufelstal soll ein Internat für altorientalische Jugendliche entstehen. Der Gemeinderat stimmte jetzt dem Verkauf des Gebäudes an die Koptisch-orthodoxe Kirche zu."

(© Golarsche Zeitung 20.03.2017)

"Die Koptisch-orthodoxe Kirche möchte aus der ehemaligen Grundschule in Bad Grund ein Internat für altorientalische Jugendliche machen. Der Gemeinderat stimmte jetzt dem Verkauf des leer stehenden Gebäudes der Grundschule im Teufelstal zu. In der Anfangszeit sollen dort rund 30 Studienanwärter auf das Leben in Deutschland vorbereitet werden."

 

Download
© Golarsche Zeitung 20.03.2017
Kopten haben Bad Grund lieb gewonnen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 324.1 KB

"Bischof Anba Damian stellt im Rahmen der Religramme die koptisch-orthodoxe Kirche vor"

"Osterode. In Bad Grund haben die koptisch-orthodoxen Christen bereits eine Kirche erworben, nun soll in der ehemaligen Grundschule eine koptische Akademie, ein Internat zur Vorbereitung auf ein Studium in Deutschland, hinzukommen. Der Stadtrat stimmte in der vergangenen Woche für den Verkauf, am Sonntag erläuterte Bischof Anba Damian im Rahmen der Vorträge zur Ausstellung „Religramme“ in Osterode, wer denn die neuen Nachbarn eigentlich sind."

Lesen Sie den kompletten Artikel der Landeskirche-Hannovers vom 21. März 2017 unter folgendem Link:

http://www.landeskirche-hannovers.de/evlka-de/presse-und-medien/nachrichten/2017/03/2017_03_21_1

Quelle: © Landeskirche-Hannovers 2017, Texte und Fotos von www.landeskirche-hannovers.de sind urheberrechtlich geschützt.


Der Bau des neuen Klosterweges schreitet dank vieler Helfer stetig voran.

 


 "Dorf-Aktion: Klosterweg wird erstmals befestigt Brenkhäuser helfen Kopten bei Pflasterarbeiten"

 "Brenkhausen (WB/rob). Unser Dorf soll schöner werden – und das Klostergelände auch. Handwerklich begabte Brenkhäuser haben zusammen mit den Kopten den Weg zum Kloster befestigt und gepflastert."

Lesen Sie den kompletten Artikel aus dem WESTFALEN-BLATT vom 13. November 2016 unter folgendem Link:

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Hoexter/Hoexter/2599839-Dorf-Aktion-Klosterweg-wird-erstmals-befestigt-Brenkhaeuser-helfen-Kopten-bei-Pflasterarbeiten

Quelle: © WESTFALEN-BLATT 2016, Texte und Fotos von www.westfalen-blatt.de sind urheberrechtlich geschützt.


 Gedenk-Gottesdienst

Die Koptisch-Orthodoxe Gemeinde zu Höxter-Brenkhausen

gedenkt der Opfer und der Verletzten, sowie deren Angehörigen des terroristischen Anschlages auf die Kirche der beiden Heiligen Peter und Paul vom 11.12.2016. Freunde sind dazu herzlich eingeladen. Die Liturgie wird auf Deutsch gehalten.

 

Termin:     Sonntag, den 18.12.16 von 10.00 – 12.00 Uhr

Ort:           Koptisch-Orthodoxes Kloster

                   Propsteistr. 1a

                   37671 Höxter-Brenkhausen.  


17.-18. Dezember 2016 Adventsbasar

Download
Adventsbasar_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.8 KB